Kopieren heißt Löschen

18Nov09

Raubmordkopiert bei sueddeutsche.de

@d1etpunk Also bei mir ist da die Backspace Taste … frag’ mich ja wer denen in der #SZ-Redaktion die Apples verkauft hat.

Ich würd das ja so interpretieren: Kopieren heißt Stehlen und das heißt Entfernen. Die Fn-Taste hat nur leider nicht mehr aufs Bild gepasst.

Aber worum geht es eigentlich? Um den Artikel “Die Möchtegern-Piraten” von Stefan von Moers. Der Titel könnte eigentlich auch “Ich fürchte um mein neues Geschäftsmodel” heißen.

Naja wie auch immer… Aber um seine kleine Sicht auf seine noch viel kleinere Welt zu bestätigen: Lieber Herr Moers, ich wünsche Ihnen dass Sie von einem großen Stapel bedruckter toter Bäumer erschlagen werden. Den DAS hier ist das rechtsfreie Internet in dem ich ungehindert kinderraubbeleidigen darf. :P

About these ads


One Response to “Kopieren heißt Löschen”

  1. Super interessanter Gedanke –
    Kopieren
    ohne Kapieren und
    ohne WahrnehmungsWärme zurückschicken…
    …als Löschen der Gedanken.
    Selbst wenn ichs falsch verstanden habe – super anregend bis voll genial!!! thx


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: