Neubesetzung in Erfurt vorerst gescheitert

22Feb09

Heute morgen wurde in Erfurt ein neues Gebäude durch die Topf & Söhne Aktivisten besetzt. Das Gebäude ist baufällig und gehört dem Chef eines Recyclingunternehmens. Gegen 14:35 war die Lage noch entspannt obwohl die Polizei das gesamte Gelände eingekesselt hatte und niemand mehr rauf oder runter durfte. Als ich gegen 17:00 dort eintraf, war aber bereits das Gelände schon wieder geräumt worden. Nach meinem Erkenntnissstand friedlich und es soll in den Tagen erneut mit dem Besitzer verhandelt werden, ob dieses Objekt nicht doch durch den topf.squat genutzt werden kann. Zur Zeit ist es die einzige Alternative die genügend Platz für die Bewohner und deren Projekte bietet.

Weiterführend würde ich bluejax.net empfehlen.

Vielleicht zum Schluss noch die PM der Hausbesetzer:

Neues Gelände besetzt!
“Dieses Gelände ist besetzt” steht seit dem Morgen des 21.02.2009 auf einem Transparent in der Hohenwindenstraße 18 zu lesen. Die Besetzer_innen des ehemaligen Topf & Söhne- Geländes haben sich auf der Suche nach einem geeigneten Alternativobjekt für das Objekt in der Hohenwindenstraße entschieden. “Das neue besetzte Areal bietet genug Platz für unsere verschiedenen Projekte und wir sind optimistisch, dass Objekt Stück für Stück instand setzen zu können.”, sagte eine Sprecher_in der Besetzer_innengruppe. Für den Abend des 21.02.2009 ist eine Podiumsdiskussion zum Thema “Wozu sind Freiräume notwendig?” und “Was können wir von der Stadt erwarten?” geplant. Anschließend soll die Neubesetzung und Neueröffnung eines sozial-politisch-kulturellen Zentrums in Erfurt mit einer Party gefeiert werden. Eine Sprecherin: “Zu der heutigen Veranstaltung und für die nächsten Tage laden wir alle Leute ein, die Interesse an einem solchen Projekt haben, die uns unterstützen oder einfach nur mit uns reden wollen.” In dem neuen Projekt soll wie auf dem ehemaligen Topf & Söhne- Gelände Wohnraum entstehen, Ort und Zeit für Politik sein und kulturelle Veranstaltungen stattfinden. Auch wenn der Abriss des historischen Topf & Söhne-Geländes für die Besetzer_innen weiterhin zu kritisieren ist. “Wir werden das ehemalige Topf & Söhne- Gelände komplett verlassen, wenn die Besetzung des neuen Objekts geduldet wird. Uns liegt die Weiterführung unseres Projekts am Herzen, nicht die Konfrontation mit etwaigen Eigentümern.”, so eine Sprecherin. “Das neu besetzte Gelände liegt seit mehreren Jahren brach, so dass einer sinnvollen Nutzung nichts im Wege stehen sollte.”

die BesetzerInnen eines Teils des ehemaligen Topf & Söhne Geländes



2 Responses to “Neubesetzung in Erfurt vorerst gescheitert”

  1. 1 L. lossack

    Das Gelände, das durch die Neubesetzung zum Ausweichquartier für Topf & Söhne werden sollte, gehört einem thüringer Entsorgungsunternehmen (und nicht einem der Geschäftsführer…).

    Einer der Geschäftsführer, der von den Besetzern selbst informiert wurde, konnte in mehreren Gesprächen zwischen Besetzern, Polizei und Bürgermeister den friedlichen Auszug der Besetzer erreichen und sicherte Gesprächsbereitschaft für eine etwaige zukünftige Nutzung der Liegenschaft als Kulturzentrum o.ä. zu.

    Ohne sich in der Kürze der Zeit zu den Anliegen der Besetzer überhaupt differenziert äußern zu können, steht man auf Eigentümerseite einer Nutzung des Objektes nicht komplett negativ gegenüber. Grundvoraussetzung für das Unternehmen wäre dabei jedoch i.j.F. die Herbeiführung einer juristisch eindeutigen Situation, die eine Nutzung regeln würde und Rechtssicherheit bei allen Beteiligten schafft.

  2. 2 kopfschrott

    🙂 danke für den Beitrag!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: